5StarEscort ist ein High Class Escortservice,

der sich ganz den wünschen und Bedürfnissen seiner Kunden hingibt. 

Es spielt keine Rolle in welcher bayrischen Stadt Sie Ihr Date genießen möchten.

Unsere wunderschönen Escort Models werden Ihre Zeit in München ebenso versüßen wie in Nürnberg. 

Schlendern Sie durch einen Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg oder machen Sie einen kleinen Abstecher zur Residenz nach Würzburg. 

Wofür Sie sich auch immer entscheiden, unsere Escort Damen werden Ihnen einen unvergessliche Zeit schenken. 

Weiden i.d. Oberpfalz lockt Sie mit einem wunderschönen Militärmuseum in eine mysteriöse Stadt.

Durch die Steinerne Brücke gelangen Sie in Regensburgs wunderschöne Altstadt.

In Nürnberg erwarten Sie unsere Prinzessinnen, welche mit Ihnen die romantische Nürnberger Burg erkunden.

Im Südwestens Bayerns finden Sie Augsburg, dort finden sie vom Zoo bis hin zum Museum alles was das Herz begehrt.

Unsere Passauer Ladies führen Sie ins Römermuseum Kastell Boiotro und lassen den Abend mit Ihnen

in einem Restaurant am Dreiflüsseeck ausklingen.

Die ''bayrische Perle im Inntal'' ist unter dem Namen Rosenheim bekannt.

Rosenheim liegt zwischen dem Chiemsee und dem Wendelstein.

Mit einem gigantischen Alpenpanorama ist es für seine romantischen touch bekannt. 


Bayern ist ein wahres Urlaubsparadies, das vor allem idyllische Natur, Märchenschlösser wie Neuschwanstein und Kultur von Weltrang bietet.

Der Freistaat Bayern ist das größte deutsche Bundesland und nimmt den ganzen Südosten der Bundesrepublik ein.

Die Schönheit der Landschaft zwischen Flussniederungen wie entlang der Donau und ihrer kleineren Zuflüsse, den Mittelgebirgen wie dem Voralpenland und dem Hochgebirge der Alpen haben das Land schon seit langer Zeit zu einem der bevorzugten Reiseziele nicht nur für Reisende aus dem Inland, sondern auch aus Europa und darüber hinaus gemacht.

Auch die Landeshauptstadt München mit ihren vielen kulturellen und traditionellen Angeboten trägt ihren Teil zu diesem Renommee bei.

 

1. DIE SCHLÖSSER LUDWIGS II

Wenn man von der Jahresbesucherzahl ausgeht, muss man bei der Vorstellung der interessanten Ziele in Bayern als erstes die Schlösser des Märchenkönigs in Betracht ziehen.

Die Besucherzahlen gehen jedes Jahr in die Millionen, wegen der Schönheit der Architektur, aber nicht zuletzt auch wegen der romantischen Geschichten, die sich um ihren Erbauer ranken.

Die mysteriösen Umstände seines Todes sind bis heute nicht zufriedenstellend geklärt und dies lässt Raum für jede Menge Legenden, die das Interesse der Besucher wach halten.

So gibt es drei Orte in Bayern, wo die bezaubernden Hinterlassenschaften dieses Königs zu bewundern sind.

Da ist als erstes das Schloss Neuschwanstein, das auf mittlerer Höhe oberhalb der Stadt Füssen im Allgäu liegt.

Es war als Replik einer Ritterburg geplant und ähnelt vom Aufbau her der Wartburg.

Sein Inneres zu besichtigen ist fast ein Muss, wenn man sich in Süddeutschland aufhält.

Im Gegensatz zu Neuschwanstein, das einem romantischen Ideal folgte, ist das zweite Schloss des Königs, Schloss Linderhof, ein Lustschloss nach französischem Modell und als Sommerresidenz gedacht.

Es liegt in Ettal in Südbayern nicht weit von Oberammergau und war das Lieblingsschloss des Königs.

Das Königliche Schlafzimmer, der Maurische Kiosk und das Gobelinzimmer sind von außergewöhnlicher Schönheit.

Ein drittes Schloss, das der bayrische König errichten ließ, befindet sich auf der größten Insel im Chiemsee in Südostbayern und trägt den Namen Herrenchiemsee.

Es ist nach dem Vorbild von Versailles konstruiert und steht heute ganzjährig zur Besichtigung zur Verfügung.

 


2. EIN LOHNENDES SOMMERFERIENZIEL: DIE BAYRISCHEN SEEN

Wer einen paradiesischen Ort für gelungene Ferien zwischen Wasser und Bergen sucht, ist an den bayrischen Seen genau richtig.

Die Gletscher, die für die Entstehung der Alpen verantwortlich waren, haben auch das relativ flache Voralpenland mit seinen vielen Seen geschaffen.

Die Gegend um die beiden größten Seen, den Starnberger See und den Ammersee, die beliebtesten Seen auch für das Wochenende der Münchner, ist wie geschaffen für die schönsten Wochen des Jahres.

Aber auch die kleineren Seen, wie der Tegernsee oder der Walchensee laden zu einem entspannten Aufenthalt ein.

Kleine Ferienhäuser oder Appartements sind hier überall zu finden und können als Basis für ausgedehnte Wanderungen oder auch nur für Farniente am Seeufer dienen.

Wenn man zum Staffelsee bei Murnau fährt, findet man dort die Zeugen der Anwesenheit einiger bekannter Künstler des Expressionismus, wie Münter, Kandinsky oder Jawlensky einschließlich eines kleinen Museums.

Darüber hinaus ist der Staffelsee ein Moorsee, der sich im Sommer schnell erwärmt und angenehm weiches Wasser hat.

Im Winter kann man auf der weit ausgedehnten Wasserfläche wunderbar Schlittschuh laufen.

Neben diesen bekannten Seen lohnen auch kleinere wie der Kochelsee oder der Schliersee.

Ein besonderer See ist der viel weiter im Osten liegende Chiemsee, ein großer See mit mehreren Inseln, der sich perfekt für viele Wassersportarten eignet.

Auf der größten Insel liegt wie bereits erwähnt das Schloss Herrenchiemsee von Ludwig II., das man unbedingt besuchen muss.

 

 

Viele mittelgroße und kleine Brauereien stellen ein hervorragendes Weißbier oder auch dunkles Bier her.

Mit einem „Hellen“ liegt man auch nie falsch, und da das Bier so leicht ist, gibt es das mindesten als halben Liter, die Fans nehmen sofort eine „Mass“, den Literkrug.


3. HOCH HINAUS: DIE ALPEN IM SOMMER UND IM WINTER

Die Alpen sind ein mitteleuropäisches Gebirge und in allen Ländern, die in ihrem Einzugsbereich liegen, sind sie ein höchst beliebtes Ziel für Bergtouren im Sommer oder zum Skilaufen im Winter.

Auch die bayrischen Alpen haben wunderbare Orte zu bieten.

Ob im Karwendelgebirge, in den Ammergauer Alpen, im Wettersteingebirge oder in den Tegernseer Bergen, überall warten gut ausgeschilderte Wanderrouten und im Winter Skiloipen oder -abfahrten.

Die Städte Oberammergau, Garmisch Partenkirchen oder Berchtesgaden, die von hohen Bergen umgeben sind, offenbaren dem Besucher eine typisch bayrische Architektur mit Lüftlmalerei auf den Fassaden der Häuser und eine angenehm entspannte Atmosphäre.

 


4. DIE LANDESHAUPTSTADT

Wenn man sich in Bayern aufhält, sind ein paar Tage in München unumgänglich.

Ein Besuch des Glockenspiels auf dem Marienplatz und eine Weißwurst mit Brezn bei einem Spaziergang über den Viktualienmarkt vermitteln die Seele der Stadt und viel Münchner Lebensgefühl.

Für Kunstfreunde empfehlen sich die drei Pinakotheken oder auch das Haus der Kunst, das von den Nationalsozialisten erbaut wurde und nun ein Tempel für zeitgenössische Kunst ist.

Die Asamkirche in der Sendlinger Straße ist ein typisches Beispiel für bayrische barocke Baukunst.

Auch ein Ausflug zum Nymphenburger Schloss lohnt sich auf alle Fälle.

Wenn man München von einer anderen Seite kennen lernen möchte, ist eine Wanderung entlang der Isarvon der Großhesseloher Brücke bis in den Englischen Garten hinein eine gute Idee.

Unterwegs trifft man auf das Deutsche Museum, welches DAS Museum der deutschen Technikgeschichte ist und auf einer Insel im Fluss liegt, sowie auf das Volksbad, ein berühmtes Jugendstilhallenbad.

Die Anwesenheit italienischer Baumeister im den letzten Jahrhunderten wird am Odeonsplatz vor allem mit der Theatinerkirche offensichtlich. Einmal im Jahr lockt zudem das größte Bierfest der Welt, das Oktoberfest oder „Wies’n“, wie die Münchner sagen, Millionen von Besuchern an.

Im Sommer sind auf jeden Fall die Biergärten, unter anderem an der Isar, ein wunderbarer Ort, den Tag ausklingen zu lassen.

 


5. NICHT ZULETZT: DIE BAYRISCHE KÜCHE… UND HMMM… DAS BIER!

Unterwegs in Bayern ist es unumgänglich, seine Schritte auch zu den kleinen Landgasthöfen zu lenken, die landaus, landein ihre traditionelle, deftige bayrische Küche anbieten.

Im Allgemeinen kann man hier nicht viel falsch machen, fast überall findet man die traditionellen Rezepte in guter Qualität.

Ob Schweinshax’n mit Knödeln, Tellerfleisch mit Meerrettichsoße oder eine deftige Dampfnudel mit Vanillesoße als Nachtisch, man hat immer das Gefühl, gut gegessen zu haben.

In der Münchner Suppenküche auf dem Viktualienmarkt kann man Saures Lüngerl oder Leberknödelsuppe probieren.

Auch die vielen unterschiedlichen Würste sind einen Versuch wert.

Und zu alldem, nicht zu vergessen, wird ein leichtes, typisches Bier serviert.